CO2-Ausstoß – Was kann ich tun, um CO2 zu vermeiden?

Was ist Komposttee – der Tee für und von der Natur
18. Mai 2020
5 Tipps Lebensmittel einfrieren ohne Plastik
25. Juni 2020
co2 ausstoß vermeiden

CO2 sollte jedem ein Begriff sein, da es in der heutigen Zeit ein großes Thema für uns spielt.  Bekannt ist es auch als Kohlenstoffdioxid. In den Medien ist oft die Sprache von CO2-Emissionen und dem daraus zu folgendem Treibhauseffekt. CO2-Emissionen oder CO2 Ausstoß entsteht durch Verbrennungen verschiedener Kohle, Benzin und Diesel, Erdgas, Holz, Flüssiggas oder auch aus kohlenstoffhaltigen Materialien. Der hohe Ausstoß von Kohlenstoffdioxid reichert sich in der Erdatmosphäre in eine wachsende Konzentration an.

Folgen vom Ausstoß von CO2

Die CO2-Emissionen sind schlaggebende Punkte beim Treibhauseffekt. Der Treibhauseffekt bewirkt, dass sich die Erde erwärmt und es zur Klimaerwärmung kommt. Diese Erwärmung hat zur Folge, dass unter anderem die Eisschmelze und der dadurch ansteigende Meeresspiegel. Unter anderem kommt es zu extremen Wetterereignissen und Verschiebung der Niederschlagsmuster.

In der Landwirtschaft, bei Energie und Tourismus sind die Folgen sehr stark zu spüren, denn für diese Branchen sind die Temperaturen und der Niederschlag wichtig. Auch für die menschliche Gesundheit trägt die Klimaerwärmung verharrende Folgen. Der Anstieg der hitzebedingten Todesfälle ist bedenklich. Natürlich gehen dagegen in manchen Regionen die Zahlen runter bei den kältebedingten Todesfällen. Die Tier- und Pflanzenwelt kommt nicht mehr hinterher, um sich an das Klima anzupassen. Viele Tiere aus der Unterwasserwelt suchen sich neue Standorte, um zu überleben. Die Aussterberate von einigen Tieren steigt an.

Sektoren vom CO2-Ausstoß

Millionen Tonnen CO2 gelangen in die Luft. Wir als private Haushalte tragen tatsächlich einen geringeren Teil dazu bei – indirekt sind wir auch für die anderen Verursacher verantwortlich und müssen handeln. Dies sind die fünf größten Verursacher vom CO2-Ausstoß:

  1. Energieerzeuger
  2. Industrie
  3. Verkehr
  4. Gebäudewirtschaft
  5. Die Landwirtschaft

Unter Energieerzeugern versteht man die Kohlekraft- und Industrieanlagen.

Platz 2 ist mit der Industrie belegt, welche Kühleis zur Hilfe des Verbrennungsprozesses benötigt. Dieser Prozess wird bei der Stahlproduktion, bei Zement- und Chemieindustrien sowie beim Raffinieren benutzt.

Der Verkehr ist wie erwartet unter den Top drei der Ursacher von CO2. Dort liegt der Individualverkehr klar vorne. Diese Sektoren sorgen allein schon für rund 80 % des Ausstoßes.

Der vierte Platz wird von der Gebäudewirtschaft belegt. Dazu gehört alles rund um den Betrieb von Gebäuden, privaten Haushalten, Gewerbe, Dienstleistung und Handel.

Die Landwirtschaft ist nur auf Platz 5. Dort wird vor allem bei Treibhäusern Methan freigesetzt.

Anhand dieser Auflistung können wir besser sehen, an welchen Stellen wir ansetzten können Einsparungen zu machen.

Wie kann ich CO2 verhindern?

Ein paar Tipps für euch, die einfach umzusetzen sind und nicht nur dem Klima zugutekommen, sondern auch deinem Geldbeutel. Niemand kann zu so einer guten Veränderung nein sagen:

  • Das Auto bei kurzen Fahrten lieber einmal mehr stehen lassen
  • Auf das Rad oder öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen
  • Altes, energiefressendes Auto verkaufen und ein energiesparenderes kaufen
  • Etwas weniger heizen hilft. Wenn wir nur ein Grad der Zimmertemperatur senken, können wir schon sehr viel CO2 sparen.
  • Auf grünen Strom umsteigen, erneuerbare Energien sind stark im Kommen.
  • LED-Lampen sind langlebiger und verbrauchen dazu noch weniger Energie als gebräuchliche Leuchtmittel.
  • Statt der Standby-Funktion lieber eine Steckdosenleiste die ausschaltbar ist.
  • Benutzte die Treppe statt des Aufzugs. Ein Pluspunkt, denn es hält dich zusätzlich noch fit.
  • Darauf achten, dass der Deckel vom Topf darauf ist und den Herd direkt nach dem Kochen ausstellen.
  • Elektrogeräte erneuern und darauf achten, dass diese eine hohe Energieeffizienzklasse haben.
  • Regional einkaufen – wenn der Bauer nebenan Eier anbietet, wieso also die im Supermarkt kaufen?
  • Verpackungsmüll vermeiden. Tipps wie du Plastikmüll vermeiden kannst, findest du in einem von unseren Blogbeiträgen.
  • Dinge mieten oder ausleihen oder alte Geräte aufwerten und reparieren. Wieso muss immer alles neu sein?

Wir müssen etwas tun

Wie du siehst, gibt es viele Dinge, die wir machen können, um weniger CO2 zu verbrauchen. Auf der Seite vom Bundesamt für Umwelt kann sich jeder sein eigenes CO2-Verhalten ausrechnen und gucken, in welchen Bereichen die Defizite bei der Vermeidung sind.

Es sind nur kleine Schritte, aber durch jeden geringen Aufwand kannst du schon Einsparungen gewinnen, denn auch Kleinvieh macht Mist. Wir sprechen von Climate Change, es muss etwas passieren.