Kaffeesatz wiederverwenden

bienen bienenwachs gewinnung herstellung hygge unverpackt
Das Wunderprodukt Bienenwachs
4. Mai 2020
Was ist Komposttee – der Tee für und von der Natur
18. Mai 2020
 

Nach dem Kochen von Kaffee schmeißt du höchstwahrscheinlich den Kaffeesatz in den Biomüll, was eigentlich gar nicht notwendig ist, da sie ihn in verschiedensten Weisen wiederverwenden können.

1 .Gerüche entfernen

Kaffee kann zum Entfernen von Gerüchen eingesetzt werden, da er einen sehr starken Eigengeruch hat. Oft wird es auch von Parfümeriegeschäften genutzt, um den alten Duft loszuwerden und den neuen nicht zu verfälschen.

Den Kaffeesatz einfach auf die gewünschte Stelle einreiben und über Nacht einziehen lassen.

2. Kaffeesatz als Dünger

1-2 Esslöffel vom Kaffeemehl in die Blumenerde oder Muttererde geben und der Boden wird mit Nährstoffen versorgt.

Insekten fernhalten

Ein wenig vom Kaffee an die Stelle legen, wo die Insekten stören. Durch den starken Geruch werden die Duftspuren von den Insekten neutralisiert.

3. Farbstoff

Wer sich schon einmal mit Kaffee bekleckert hat, kennt wahrscheinlich dieses Phänomen. Der Kaffeefleck ist nicht so einfach herauszubekommen. Etwas warmes Wasser und Kaffeesatz zusammengeben und schon kannst du Bastelpapier oder auch Ostereier färben.

4. Kratzer entfernen

Mithilfe eines Wattestäbchens kannst du die gewünschte Stelle mit dem Kaffeesatz ausfüllen. Dieser setzt sich dann an dieser Stelle fest.

5. Scheuermittel

Pfannen, Töpfe oder auch den Kamin mit einem Schwamm voll Kaffeesatz einreiben. Dieses wirkt dann wie Scheuermittel ohne irgendwelche Chemie.

Haar-Kur/Spülung

Kaffeesatz in die Haare einmassieren und ca. 10-15 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich auswaschen.

6. Kaffee-Naturseife

Kaffee gilt als Geruchsneutralisator und kann deshalb als Naturseife verwendet werden.

7. Kaffeesatz lesen

Aus dem Volksspiritismus kommt die sogenannte Kaffeedomantie, auch bekannt als Wahrsagen aus dem Kaffeesatz. Um dies durchzuführen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

8. Augencreme

Du kannst den Kaffeesatz mit verschiedensten Rezepten als Augencreme verwenden. Hier zwei Varianten dafür:

Erste Variante

Das erste Rezept wird mit noch trockenem Kaffeesatz hergestellt.

Das benötigst du:

  • Einen kleinen Topf
  • etwas zum Umrühren
  • Ein kleines Gefäß zum Verschließen
  • getrockneten Kaffeesatz
  • Kokosöl

So funktioniert es:

  1. Kokosöl in einem Topf flüssig machen.
  2. Die Mischung sollte 1:1 sein, deswegen solltest du schauen, wie groß dein Gefäß ist und wie viel reinpasst
  3. Das flüssige Kokosöl vom Herd nehmen
  4. Den Kaffeesatz hinzufügen und gut vermengen
  5. Nachdem die Maske etwas abgekühlt ist, kommt sie in ein beliebiges Gefäß
  6. Das Gefäß im Kühlschrank aufbewahren, um den kühlenden Effekt zu erhalten
  7. Die Maske aufs Unterlied schmieren und 5 – 10 Minuten einwirken lassen

Zweite Option

Das benötigst du:

  • Einen kleinen Topf
  • Ein feines Sieb oder ein Tuch
  • Ein kleines Gefäß
  • 5 Esslöffel Kaffeesatz (bereits benutzt)
  • 5 Esslöffel Kokosöl
  • 2 Esslöffel Olivenöl

Dauer: ca. 40 Minuten

So funktioniert es:

  1. Olivenöl, Kaffeesatz und 3 Esslöffel Kokosöl in einem Topf erhitzen bis das Kokosöl geschmolzen ist.
  2. Bei geringer Wärme die Menge eine halbe Stunde ziehen lassen
  3. Den Kaffeesatz mithilfe von einem Sieb oder Tuch vom Öl trennen
  4. Die restlichen 2 Esslöffel vom Kokosöl zur Flüssigkeit hinzufügen
  5. Ins kleine Gefäß reinfüllen und in den Kühlschrank legen

Durch das Koffein, was noch Kaffeesatz enthalten ist, wird die Durchblutung angeregt. Die Adern im Lid ziehen sich zusammen und die Schwellung geht zurück. Außerdem kann die angestaute Flüssigkeit dadurch schneller abfließen.

Kokosöl ist bekannt für die Feuchtigkeitsspende, wodurch Falten vorgebeugt werden können, da diese durch trockene Haut entstehen.

In vielen verschiedenen Kosmetikprodukten wird Olivenöl verwenden, denn dieses enthält Vitamin E. Die Haut wird dadurch elastischer und sieht automatisch jünger aus.

9. Kaffeesatz als Peeling

Auch ein Anti Cellulite Peeling kannst du mit Kaffeesatz machen. Hierfür haben wir eine Möglichkeit für dich:

Das benötigst du:

  • Eine Schüssel
  • 2 EL Kaffeesatz (ggf. getrocknet, falls du ihn nicht direkt verwendest)
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1 EL Kokos- oder Olivenöl

So funktioniert es:

  1. Diese drei Produkte vermengen und kurz in den Kühlschrank stellen
  2. Den feuchten Kaffeesatz auf die Haut geben
  3. Das Kaffeepeeling mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren und ein paar Minuten wirken lassen.
  4. Das Peeling unter der Dusche abspülen

Der Kaffeesatz wirkt entschlackend auf der Haut und regt das Bindegewebe an, weshalb du ihn für sowas gut verwenden kannst.

10. Lippenpeeling

Im Sommer, aber auch im Winter sind Lippen oft durch zum Beispiel trockene Heizungsluft spröde und rissig. Hier eine Möglichkeit für dich, dies mit Kaffeesatz vorzubeugen:

Das benötigst du:

  • 1 TL Kaffeesatz
  • 1 TL Natron (alternativ funktioniert auch Zucker)
  • 1 TL Kokosöl

Dauer: ca. 5 Minuten

So funktioniert es:

  • Kaffeesatz, Kokosöl und Natron (oder Zucker) in eine kleine Schale geben und umrühren
  • Das Peeling mit kreisenden Fingerbewegungen auf die Lippen schmieren und ca. 2 bis 3 Minuten einmassieren
  • Danach das Peeling mit einem feuchten, warmen Waschlappen entfernen

Fazit

Der Kaffeesatz ist ein echter Allrounder. Es gibt etliche Möglichkeiten den schon benutzten Kaffeefilter zu verwenden, wovon hier nur ein paar aufgelistet wurden. Tu also deinem Geldbeutel und der Umwelt etwas Gutes und wiederverwende deinen Kaffeesatz. Mal eine andere Art von Recycling.